psychischie Probleme von Pferden wirken sich auf den Körper aus, deshalb ist es wichtig, nach den Ursachen von Beschwerden zu suchen

Pferdetherapie

Ich bin ein Fan der leisen Töne. Meiner Erfahrung nach, kann man einem Pferd sehr gut helfen, ohne dass man an Gliedmaßen zerrt, Reflexe auslöst und sonstwie grob einwirkt.

 

Leise Töne laut hören

Die Seele des Pferdes sanft berühren und so
Ursachen für körperliche Probleme finden

 

Wenn ich zu einem Pferd gerufen werde, interessiert mich zuerst mal die Umwelt des Pferdes. Futter, Haltung und soziale Kontakte sind dabei genauso wichtig zu betrachten wie Sattel, Zäumung und Pflege. Nach der Behandlung der Symptome geht die Arbeit erst richtig los. Spurensuche: Wo liegt die Ursache? Es ist sehr spannend, diese gemeinsam mit dem Pferdebesitzer zu ergründen. Dieser spielt bei mir eine Schlüsselrolle.

Um langfristigen Erfolg zu haben, wird der Besitzer angeleitet: Hilfe zur Selbsthilfe steht hierbei im Focus. Unterstützung erfährt er dabei nicht nur vor Ort beim Termin, sondern auch durch Videos und schriftliche Anleitungen.

Vereinbaren Sie gleich einen Termin für die Pferdetherapie.

Weiterführende Seminare runden das Angebot ab.

 


Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden:

Schreiben Sie einen Kommentar