Pferdegesundheit beginnt bei den Hufen

Barhuf – Umstellung, Pflege, Therapie & Ausbildung

Individuelle Hufbearbeitung und Ausbildung

Hey, ich bin Peter, Orthopädischer Hufheilpraktiker und Tierfreund. Bei mir dreht sich alles um die Hufgesundheit deines Pferdes. Ob Beratung, Therapie, Ausbildung vor Ort oder im Onlinekurs – ich unterstütze dich gern mit all meinem Wissen.

Wenn es „unten“ nicht stimmt, kann „oben“ nichts laufen

null
Bist du mit der Hufbearbeitung deines Pferdes unzufrieden?
null
Es fehlt deinem Pferd an Muskeln an den richtigen Stellen?
null
Dein Pferd hat Fehlstellungen der Hufe und/oder Beine?
null
Dein Pferd läuft fühlig?
null
Ihr habt Probleme beim Reiten?
null
Du möchtest die Zügel nicht aus der Hand geben und selbst Verantwortung für dein Pferd übernehmen?

Dann geht es dir wie vielen anderen PferdebesitzerInnen ohne eine grundlegende Ausbildung im Pferdebereich.

Wir berücksichtigen bei der Hufbearbeitung den ganzen Pferdekörper, so dass diese Probleme bald der Vergangenheit angehören können.

Du hast die Chance, selbst zur Raspel zu greifen und unter professioneller Aufsicht zu lernen.

  • Du kennst die Hufparamater und kannst sie beurteilen.
  • Du hast das ganze Pferd im Blick und verhinderst so Bewegungsprobleme.
  • Statt auf den Hufbearbeiter zu warten, arbeitest du nach den Bedürfnissen deines Pferdes.
  • Du sparst Zeit und Geld und schaffst die besten Bedingungen für dein Pferd.
  • Endlich wieder den Fokus für die wirklich wichtigen Dinge haben – das Zusammensein mit deinem Pferd.
Belana Kulik, Selbstbearbeiterin

„Super wichtig finde ich auch, dass Peter mich immer wieder auffordert, Bentelys Hufe unter seiner Aufsicht zu bearbeiten, meine Komfortzone zu verlassen, denn nur so kann nachhaltiges Lernen stattfinden. […] Er hilft, unterstützt und ist sofort da, wenn ich ihn brauche und erklärt gern alles wieder und wieder.“

Vereinbare jetzt einen Termin für die Hufbearbeitung!

Hufpflege

So bleiben die Hufe gesund!

Bearbeiten gesunder Hufe im Kontext zum Pferdekörper

 

60 € inkl. MwSt.

Huftherapie

Damit es wieder läuft!

Bearbeiten von Therapiehufen

Erstellen eines Therapieplans unter Berücksichtigung der Gegebenheiten

80 € inkl. MwSt.

Hufbearbeitung lernen

Nimm' das Heft in die Hand

Bearbeitung der Hufe durch den Profi

Anleitung der Besitzerin in der Hufbearbeitung in Theorie & Praxis

80 € inkl. MwSt.

Corinna Bauer, Selbstbearbeiterin

„Bei einem ersten Besuch lief Beppy in der Vorhand „wie festgetackert“, Wendungen bereiteten ihm große Probleme. Gleich die erste Hufbearbeitung durch Peter verbesserte die Situation. […] Meine Hufbearbeitung zwischen den Terminen überprüft Peter anhand von Fotos, damit wir auf Kurs bleiben. An dieser Stelle möchte ich noch einmal meinen tiefsten Dank dafür zum Ausdruck bringen, dass ihr mich sehr wesentlich darin unterstützt habt, eine ausweglos erscheinende Situation sehr schnell wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Tausend Dank dafür und macht bitte weiter so.“

Du möchtest, dass die Hufe dein Pferd optimal unterstützen?
Du möchtest wissen, wie du deinem Pferd helfen kannst?

Dann vereinbare jetzt ein Beratungsgespräch!

Von hilflosen Pferdebesitzern zu Pferdeprofis

Wir sind Katja & Peter und leben mit einer kleinen Pferdeherde zusammen. Angefangen hat alles mit Madeira, weil Katja so gerne auf ihrem eigenen Pferd reiten lernen wollte.

Da uns Hintergründe immer interessieren, haben wir von Anfang an Fragen gestellt. Eine der ersten Fragen war: „Warum tragen Pferde Eisen?“ Das war schnell geklärt und es ergab sich die zweite Frage: „Wie muss der Huf bearbeitet werden, wenn das Pferd keine Eisen trägt?“ Da streiten sich die verschiedenen Hufschulen untereinander. Und wir haben herausgefunden, dass es den Pferden egal ist, welcher Philosophie der Hufbearbeiter folgt. Am Ende entscheidet das Pferd, was richtig ist und zeigt uns das in seiner Bewegung.

Da Madeira immer mal wieder Probleme in der Bewegung hatte und wir keinen geeigneten Hufbearbeiter in der Nähe finden konnten, hat Peter seinen Job als Ingenieur an den Nagel gehängt und eine Ausbildung zum Orthopädischen Hufheilpraktiker gemacht. Er kümmert sich jetzt nicht nur um unsere Herde, sondern auch um die unserer KundInnen. Das ergänzt sich sehr gut mit Katjas Bereichen Pferdeosteopathie und Trouble Shooting. Durch diese Kombination finden wir auch immer wieder neue Ansätze, wenn die PferdebesitzerInnen mal einer Sackgasse stecken.

Du fragst dich jetzt, ob unsere Art der Hufbearbeitung die Richtige für dein Pferd ist?

null
Du bekommst viele gute Ratschläge, aber dein Pferd läuft trotzdem nicht besser?
null
Du willst einen Hufbearbeiter, der dir erklärt, was er tut?
null
Dein Pferd braucht Hufe, die es perfekt in der Bewegung unterstützen?
null
Du möchtest die Hufe gern selbst bearbeiten, traust dich aber nicht?
null
Du wünscht dir für dein Pferde Freude an der Bewegung und Schmerzfreiheit?

Dann empfehlen wir dir auf jeden Fall, dich von uns in der Hufbearbeitung unterstützen zu lassen.

Wenn du hingegen:

kein Interesse an einer ganzheitlichen Hufbearbeitung hast …
nicht an theoretischen Hintergründe interessiert bist …
im Moment keinen Handlungsbedarf siehst …
und keine Lust auf professionelle Begleitung hast …

Bist du hier falsch und solltest dich nach einem anderen Angebot umsehen.

Vereinbare jetzt mit uns ein kostenloses Informationsgespräch, wenn du dir die optimale Hufbearbeitung für ein Pferd wünscht und vielleicht selbst Hand anlegen möchtest.

Die meistgestellten Fragen rund um die Hufbearbeitung

Wie bekomme ich einen Termin?

Schreibe uns eine Nachricht, in der du uns gerne schon ein paar Details mitteilen kannst. Danach melden wir uns bei dir mit einem Terminvorschlag für ein Beratungsgespräch. Oder du rufst gleich bei uns an. 😉

Was passiert, wenn zwischen den Bearbeitungsterminen Probleme auftauchen?

Wir sind immer für dich und dein Pferd da. Wenn du unsere Unterstützung zwischen den Terminen benötigst, meldest du dich einfach bei uns. Wir besprechen dann die Situation und entscheiden gemeinsam mit dir, wie es weitergeht. Entweder kommen wir direkt vorbei, um das Problem zu beheben, oder wir sagen dir, was du tun kannst.

Kann ich per Überweisung bezahlen?

Sehr gerne.

Was muss ich für die Hufbearbeitung vorbereiten?

Während längerer Trockenperioden wäre es großartig, wenn du die Hufe deines Pferdes wässert. Außerdem fällt es den meisten Pferden leichter bei der Hufbearbeitung mitzumachen, wenn kein besonderes Event mehr ansteht, also Fütterung oder irgendwas, was das Pferd sehr gerne macht. Du kannst dein Pferd sehr gut unterstützen, wenn du ausreichend Zeit für die Hufbearbeitung einplanst. Deinen Termindruck spürt dein Pferd und dann dauert es um so länger.

Wie lang müssen die Abstände zwischen den Hufbearbeitungen sein?

Das kann man nicht pauschal beantworten. Je nach Hufzustand variieren die Zeiträume. Wenn du unsicher bist, ob dein Pferd „dran“ ist, schickst du uns einfach aktuelle Fotos. Dann können wir meist sehr genau einschätzen, wann wir uns wieder treffen müssen und ob du selbst noch was machen kannst, um den Zeitraum zu vergrößern.

Auf was wartest du noch? Vereinbare jetzt ein unverbindliches Informationsgespräch und habe die Hufgesundheit deines Pferdes im Griff!